Kalender

Jun
12
Mi
2019
Beweglicher Ferientag
Jun 12 ganztägig
Jun
21
Fr
2019
Beweglicher Ferientag
Jun 21 ganztägig
Jun
27
Do
2019
Fachtagung „Teil-haben: Neue Ansätze für die Eingliederungshilfe“
Jun 27 um 9:30 – 14:45

Fachtagung „Teil-haben: Neue Ansätze für die Eingliederungshilfe“

am Donnerstag, dem 27. Juni 2019, 9:30 bis ca. 14:45 Uhr

Tagungsort: Aula des Berufskollegs Kreis Höxter, Klöckerstraße 10, 33034 Brakel, 05272 3725-0, www.bkhx.de

Veranstalter: Berufskolleg Kreis Höxter, Fachschule für Heilerziehungspflege

Zielgruppe: Vertreterinnen/Vertreter der Einrichtungen der Behindertenhilfe, Lehrkräfte der Fachschule für Heilerziehungspflege, Studierende der Fachschule für Heilerziehungspflege, interessierte Schülerinnen/Schüler affiner Bildungsgänge

Kosten: 20€ inklusive Mittagsimbiss (Anmeldung erfolgt durch Überweisung bis zum 27. Mai 2019), für Studierende 7,50€
 

  9:30 – 10:00 Uhr Ankommen / Stehkaffee
10:00 – 10:30 Uhr

Begrüßung durch

Regina Brinkmann, Moderatorin (Bildungsjournalistin u.a. beim Deutschlandfunk)

Friedhelm Spieker, Landrat (Schirmherr der Veranstaltung)

Michael Urhahne, Schulleiter

Martina Lübbemeier-Tillmann, Bildungsgangleiterin

 

10:30 – 12:00 Uhr

Dr. Katrin Grüber (Leiterin des Institutes „Mensch, Ethik und Wissenschaft“, Berlin):

„Mitbestimmung leicht gemacht

Vorstellung des Projekts „Hier bestimme ich mit – Ein Index für Partizipation“

Anschließend: Fragen des Publikums

12:00 – 12:50 Uhr Mittagspause inkl. Imbiss
12:50 – 14:30 Uhr

Nadine Nowakowski (Referentin der Stabsstelle Technische Assistenz und Digitale Teilhabe / Von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel)

Joanna Albrecht (Koordinatorin KogniHome – technikunterstütztes

Wohnen für Menschen e.V.

Benjamin Koepsell (Leitung PIKSL Labor Bielefeld):

„Technische Assistenz und Digitale Teilhabe in den

 Von Bodelschwinghschen Stiftungen“

 

Anschließend: Fragen des Publikums

14:30 – 14:45 Uhr Zusammenfassung / Verabschiedung (Moderatorin)

 
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Tagungsflyer.

Jun
29
Sa
2019
Schulbühne Phönix (Schulort Brakel) Antigone Première
Jun 29 um 19:30
Jun
30
So
2019
Schulbühne Phönix (Schulort Brakel) Antigone
Jun 30 um 19:30
Jul
7
So
2019
Schulbühne Phönix (Schulort Brakel) Antigone Schlussvorstellung
Jul 7 um 19:30
Jul
9
Di
2019
I have a stream: digitale Bildung und die Mär vom Mehrwert
Jul 9 um 18:00 – 20:00

Vortrag von Prof. Dr. Thomas Strasser am Berufskolleg Kreis Höxter

Die allgegenwärtige Digitalisierung macht selbstverständlich auch vor der Bildung nicht Halt. Prof. Dr. Strasser wird in seinem Vortrag die Facetten, Chancen und Probleme dieser Entwicklung erörtern. Welche Rolle spielt die Lehrperson in diesem Setting und welche konkreten Anwendungsszenarien sind denkbar und sinnvoll? Sind die neuen Werkzeuge – Endgeräte und Apps – nur netter Zeitvertreib und Bonus, oder lassen sich Lernprozesse so gestalten, dass das Lernen selbst eine neue Qualität und Form bekommt? Und welche Kompetenzen müssen Lehrer/innen sich aneignen, welche Hemmungen abbauen, um diese Qualität zu erreichen?

Der Vortrag geht nicht nur auf diese Fragen ein, sondern will auch Neugier und Lust darauf wecken, die Möglichkeiten zu entdecken und auszuprobieren.

Prof. Dr. Thomas Strasser ist Professor für Fremdsprachendidaktik und technologieunterstütztes Lehren und Lernen an der Pädagogischen Hochschule Wien und u.a. als Sprachlehrer, Lehrerfortbildner, (Schul)buchautor und Berater für verschiedene internationale Bildungseinrichtungen tätig.

Wir freuen uns, Sie bei dieser Veranstaltung am 09.07.2019 ab 18:00 Uhr in der Aula des Berufskollegs Kreis Höxter, Klöckerstraße 10, 33034 Brakel, begrüßen zu dürfen.

Um Anmeldung bis zum 02.07.2019 per Mail an schormann@bkhx.de wird gebeten.

Sep
12
Do
2019
Fachschule für Wirtschaft – Pädagogische Konferenz
Sep 12 ganztägig
Sep
13
Fr
2019
Theaterfestival – Junges Theater im Kreis Höxter (Mitausrichter BKHX)
Sep 13 – Sep 15 ganztägig
Sep
30
Mo
2019
Kulturkonferenz
Sep 30 um 15:00
Nov
12
Di
2019
Ausbilder- und Elternsprechtag BKHX
Nov 12 um 16:00 – 19:00
Nov
16
Sa
2019
Tag der offenen Tür in Brakel
Nov 16 um 10:00 – 15:00

 

 

 

Am 16.11.2019 können sich Interessierte von 10:00 bis 15:00 Uhr über die Bildungsmöglichkeiten in den Bereichen Ernährungs- und Versorgungsmanagement, Sozial- und Gesundheitswesen sowie Metall-, Elektro-, Holz-, Bau-, und Informationstechnik informieren. Ebenso wird das Bildungsangebot des Schulstandortes Höxter mit dem Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung vorgestellt.

Jugendliche können sich gemeinsam mit ihren Eltern im Rahmen einer individuellen Schullaufbahn-Beratung über die verschiedenen Angebote zu schulischen und beruflichen Bildungsgängen informieren.

Die vollzeitschulischen Angebote am Berufskolleg bereiten auf ein bestimmtes Berufsfeld in den Schwerpunkten Wirtschaft, Erziehung und Soziales, Gesundheit, Elektrotechnik, Informationstechnik und Metalltechnik vor.

Ermöglicht werden am Berufskolleg vielfältige schulische Abschlüsse bis hin zum Abitur (Allgemeine Hochschulreife). In allen Bildungsgängen sind betriebliche Praktikumsphasen vorgesehen.

Besonders weisen wir auf den neu eingerichteten Bildungsgang, die Berufsfachschule für Ingenieurtechnik in Brakel, hin.

Außerdem gibt es vielfältige Möglichkeiten, um sich beruflich weiterzubilden und die eigene berufliche Zukunft aktiv zu gestalten. Es können Abschlüsse als staatlich geprüfte/r Techniker/-in, staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in, staatlich anerkannte/r Erzieher/in und staatlich anerkannte/r Heilerziehungspfleger/in erworben werden.

An diesem Tag der offenen Tür beantworten Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften Fragen zum Schulalltag und den Unterrichtsinhalten. Die Klassenzimmer, Labore und Werkstätten können besichtigt und ein Eindruck über die technische Ausstattung gewonnen werden.

Auf den Ausstellungsflächen werden Vorführungen und Präsentationen von Unterrichtsprojekten und Aktionen rund um das Schulleben vorgestellt.

Ferner findet der MINT-Erlebnistag des Vereins Natur und Technik statt.

Das Berufskolleg Kreis Höxter freut sich, Sie am 16.11.2019 von 10:00 bis 15:00 Uhr am Schulstandort Brakel, Klöckerstraße 10, begrüßen zu dürfen.
Hier finden Sie Informationen zu den Aktionen und Veranstaltungen

Dez
3
Di
2019
Info-Veranstaltung zur Fachschule Technik
Dez 3 um 19:00 – 20:30
Jan
31
Fr
2020
Halbjahreszeugnisse
Jan 31 ganztägig
Feb
3
Mo
2020
Beratungs- und Anmeldetag
Feb 3 um 17:00 – 19:00

Das Berufskolleg Kreis Höxter bietet für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte Informationen und Beratung zu allen angebotenen Bildungsgängen an. Die Ansprechpartner erwarten Sie sowohl am Schulort Brakel als auch am Schulort Höxter am Montag, dem 03. Februar 2020, in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Im Februar können Anmeldungen und Beratungen jederzeit zu den Geschäftszeiten des Schulbüros montags bis donnerstags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr erfolgen.

Das Berufskolleg Kreis Höxter hat zu den Bereichen Gymnasium, Soziales, Wirtschaft und Technik verschiedene berufliche Bildungsgänge im Angebot. So führt beispielsweise das Berufliche Gymnasium mit den Schwerpunkten Erziehung/Soziales,  Gesundheit oder Wirtschaft in Verbindung mit beruflichen Kenntnissen zur allgemeinen Hochschulreife.

Die dreijährige Berufsfachschule für Informationstechnische Assistenten führt zur Fachhochschulreife und zum Berufsabschluss „staatlich geprüfter Assistent“.

Die  zweijährige Berufsfachschule für Ingenieurtechnik bietet berufliche Vertiefung in den Bereichen Elektrotechnik, Bautechnik und Maschinenbau. Am Ende steht der schulische Teil der Fachhochschulreife.

Im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung vermittelt die einjährige Berufsfachschule (Handelsschule) neben beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten die Fachoberschulreife oder die Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe.

In der zweijährigen Höhere Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) im Bereich Wirtschaft und Verwaltung erwerben die Schülerinnen und Schüler berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie den schulischen Teil der Fachhochschulreife.

Die zweijährigen Bildungsgänge der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen, Wirtschaft, Metallbau sowie Gestaltung vermitteln die Fachhochschulreife. Im ersten Jahr wird ein berufsbezogenes Praktikum durchgeführt.

Die einjährige Fachoberschule Technik bietet Schülerinnen und Schülern mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung die Möglichkeit des Erwerbs der Fachhochschulreife. Alle Fachoberschulen mit ihren studien- und berufsbezogenen Bildungsinhalten ermöglichen ein Studium an einer Hochschule.

Zur Erzieherin und zum Erzieher sowie zur Heilerziehungspflegerin und zum Heilerziehungspfleger bilden die dreijährigen Fachschulen für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege aus.

Facharbeiterinnen und Facharbeiter, die sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit zum Staatlich geprüften Techniker fortbilden und ihr Profil schärfen wollen, können abends die Fachschule Technik mit dem Schwerpunkt “digitale Produktionstechnik” besuchen.

Studierende der Fachschule Wirtschaft im Bereich Kulturmanagement und Absatzwirtschaft erwerben in dem berufsbegleitenden Studiengang den Abschluss: Staatlich geprüfter Betriebswirt.

Die zweijährige schulische Ausbildung zur Kinderpflegerin und zum Kinderpfleger sowie zur Sozialassistentin und zum Sozialassistenten vermittelt neben dem Berufsabschluss auch die Fachoberschulreife und – bei entsprechenden Leistungen – den Q-Vermerk, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt. Die fachliche Qualifikation zur Kindertagespflege bzw. Alltagsbegleitung kann hier ebenfalls erworben werden.

Durch den erfolgreichen Besuch der einjährigen Berufsfachschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement sowie der einjährigen Berufsfachschule für Technik/Naturwissenschaften oder Wirtschaft (Handelsschule) erlangen die Schülerinnen und Schüler nicht nur berufliche Grundkenntnisse, sondern auch die Fachoberschulreife und – bei entsprechenden Leistungen – den Q-Vermerk. Schülern mit einem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 wird nach dem erfolgreichen Abschluss der einjährigen Berufsfachschule der Hauptschulabschluss nach Klasse 10a erteilt.

Der Bildungsgang Ausbildungsvorbereitung im Fachbereich Gesundheit/Erziehung, Soziales und Wirtschaft ist eine Vollzeitschulform, die darauf abzielt, auf Weisung und unter Aufsicht von Fachkräften in sozialen Einrichtungen (z.B. Kindertagesstätten, Familienzentren, Seniorenheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe), grundlegende sozialpflegerische und hauswirtschaftliche Tätigkeiten ausüben zu können. Es besteht die Möglichkeit, einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erwerben.

Das Schulleitungsteam steht allen Interessierten gern an den Informationsnachmittagen zur individuellen Beratung zur Verfügung.

Feb
4
Di
2020
Beratungs- und Anmeldetag
Feb 4 um 17:00 – 19:00

Das Berufskolleg Kreis Höxter bietet für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte Informationen und Beratung zu allen angebotenen Bildungsgängen an. Die Ansprechpartner erwarten Sie sowohl am Schulort Brakel als auch am Schulort Höxter am Montag, dem 03. Februar 2020, in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Im Februar können Anmeldungen und Beratungen jederzeit zu den Geschäftszeiten des Schulbüros montags bis donnerstags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr erfolgen.

Das Berufskolleg Kreis Höxter hat zu den Bereichen Gymnasium, Soziales, Wirtschaft und Technik verschiedene berufliche Bildungsgänge im Angebot. So führt beispielsweise das Berufliche Gymnasium mit den Schwerpunkten Erziehung/Soziales,  Gesundheit oder Wirtschaft in Verbindung mit beruflichen Kenntnissen zur allgemeinen Hochschulreife.

Die dreijährige Berufsfachschule für Informationstechnische Assistenten führt zur Fachhochschulreife und zum Berufsabschluss „staatlich geprüfter Assistent“.

Die  zweijährige Berufsfachschule für Ingenieurtechnik bietet berufliche Vertiefung in den Bereichen Elektrotechnik, Bautechnik und Maschinenbau. Am Ende steht der schulische Teil der Fachhochschulreife.

Im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung vermittelt die einjährige Berufsfachschule (Handelsschule) neben beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten die Fachoberschulreife oder die Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe.

In der zweijährigen Höhere Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) im Bereich Wirtschaft und Verwaltung erwerben die Schülerinnen und Schüler berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie den schulischen Teil der Fachhochschulreife.

Die zweijährigen Bildungsgänge der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen, Wirtschaft, Metallbau sowie Gestaltung vermitteln die Fachhochschulreife. Im ersten Jahr wird ein berufsbezogenes Praktikum durchgeführt.

Die einjährige Fachoberschule Technik bietet Schülerinnen und Schülern mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung die Möglichkeit des Erwerbs der Fachhochschulreife. Alle Fachoberschulen mit ihren studien- und berufsbezogenen Bildungsinhalten ermöglichen ein Studium an einer Hochschule.

Zur Erzieherin und zum Erzieher sowie zur Heilerziehungspflegerin und zum Heilerziehungspfleger bilden die dreijährigen Fachschulen für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege aus.

Facharbeiterinnen und Facharbeiter, die sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit zum Staatlich geprüften Techniker fortbilden und ihr Profil schärfen wollen, können abends die Fachschule Technik mit dem Schwerpunkt “digitale Produktionstechnik” besuchen.

Studierende der Fachschule Wirtschaft im Bereich Kulturmanagement und Absatzwirtschaft erwerben in dem berufsbegleitenden Studiengang den Abschluss: Staatlich geprüfter Betriebswirt.

Die zweijährige schulische Ausbildung zur Kinderpflegerin und zum Kinderpfleger sowie zur Sozialassistentin und zum Sozialassistenten vermittelt neben dem Berufsabschluss auch die Fachoberschulreife und – bei entsprechenden Leistungen – den Q-Vermerk, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt. Die fachliche Qualifikation zur Kindertagespflege bzw. Alltagsbegleitung kann hier ebenfalls erworben werden.

Durch den erfolgreichen Besuch der einjährigen Berufsfachschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement sowie der einjährigen Berufsfachschule für Technik/Naturwissenschaften oder Wirtschaft (Handelsschule) erlangen die Schülerinnen und Schüler nicht nur berufliche Grundkenntnisse, sondern auch die Fachoberschulreife und – bei entsprechenden Leistungen – den Q-Vermerk. Schülern mit einem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 wird nach dem erfolgreichen Abschluss der einjährigen Berufsfachschule der Hauptschulabschluss nach Klasse 10a erteilt.

Der Bildungsgang Ausbildungsvorbereitung im Fachbereich Gesundheit/Erziehung, Soziales und Wirtschaft ist eine Vollzeitschulform, die darauf abzielt, auf Weisung und unter Aufsicht von Fachkräften in sozialen Einrichtungen (z.B. Kindertagesstätten, Familienzentren, Seniorenheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe), grundlegende sozialpflegerische und hauswirtschaftliche Tätigkeiten ausüben zu können. Es besteht die Möglichkeit, einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erwerben.

Das Schulleitungsteam steht allen Interessierten gern an den Informationsnachmittagen zur individuellen Beratung zur Verfügung.

Feb
7
Fr
2020
Informations- und Ausbildungsbörse am BKHX, Schulort Höxter
Feb 7 um 8:30 – 12:15
Feb
8
Sa
2020
Beratungs- und Anmeldetag
Feb 8 um 9:00 – 13:00

Berufskolleg Kreis Höxter mit den Schulorten Brakel und Höxter bietet größte Bildungsvielfalt

Das Berufskolleg Kreis Höxter vermittelt Abschlüsse in den verschiedensten beruflichen Bildungsgängen.

Die schulischen Angebote des Berufskollegs Kreis Höxter in den Bereichen Gesundheit, Soziales, Technik, Wirtschaft und Verwaltung reichen vom Erwerb des Sekundarstufe I-Abschlusses bis zum Abitur.

Das Schulleitungsteam bietet für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte Informationen und Beratung zu sämtlichen Bildungsgängen des Berufskollegs Kreis Höxter an und steht an den Beratungsabenden selbstverständlich auch für individuelle Beratungen zu Ihrer Verfügung.

Die Beratungsabende finden am Montag, 03. Februar 2020 und Dienstag, 04. Februar 2020 jeweils von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr statt.

Außerdem steht das Schulleitungsteam am Samstag, 08. Februar 2020 von 09:00 bis 13:00 Uhr für Beratungen zu allen Bildungsgängen des Berufskollegs Kreis Höxter zur Verfügung.

Eine Terminvereinbarung ist an diesen Tagen nicht erforderlich.

Für die Schwerpunkte Gesundheit, Soziales und Technik wenden Sie sich bitte an den Schulstandort Brakel (Klöckerstraße 10, 33034 Brakel) und für die Schwerpunkte Wirtschaft und Verwaltung an den Schulstandort Höxter (Im Flor 35, 37671 Höxter).

Feb
24
Mo
2020
Ferientag
Feb 24 ganztägig
Feb
27
Do
2020
Beratungs- und Anmeldetag
Feb 27 um 17:00 – 19:00

Das Berufskolleg Kreis Höxter bietet für interessierte Schülerinnen und Schüler sowie deren Erziehungsberechtigte Informationen und Beratung zu allen angebotenen Bildungsgängen an.  Auch Anmeldungen sind zu der Zeit möglich. Die Ansprechpartner erwarten Sie sowohl am Schulort Brakel als auch am Schulort Höxter am Donnerstag, dem 27. Februar 2020, in der Zeit von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr.

Im Februar können Anmeldungen und Beratungen jederzeit zu den Geschäftszeiten des Schulbüros montags bis donnerstags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 15:00 Uhr und freitags von 08:00 Uhr bis 13:00 Uhr erfolgen.

Das Berufskolleg Kreis Höxter hat zu den Bereichen Gymnasium, Soziales, Wirtschaft und Technik verschiedene berufliche Bildungsgänge im Angebot. So führt beispielsweise das Berufliche Gymnasium mit den Schwerpunkten Erziehung/Soziales,  Gesundheit oder Wirtschaft in Verbindung mit beruflichen Kenntnissen zur allgemeinen Hochschulreife.

Die dreijährige Berufsfachschule für Informationstechnische Assistenten führt zur Fachhochschulreife und zum Berufsabschluss „staatlich geprüfter Assistent“.

Die  zweijährige Berufsfachschule für Ingenieurtechnik bietet berufliche Vertiefung in den Bereichen Elektrotechnik, Bautechnik und Maschinenbau. Am Ende steht der schulische Teil der Fachhochschulreife.

Im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung vermittelt die einjährige Berufsfachschule (Handelsschule) neben beruflichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten die Fachoberschulreife oder die Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk für die gymnasiale Oberstufe.

In der zweijährigen Höhere Berufsfachschule (Höhere Handelsschule) im Bereich Wirtschaft und Verwaltung erwerben die Schülerinnen und Schüler berufliche Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten sowie den schulischen Teil der Fachhochschulreife.

Die zweijährigen Bildungsgänge der Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen, Wirtschaft, Metallbau sowie Gestaltung vermitteln die Fachhochschulreife. Im ersten Jahr wird ein berufsbezogenes Praktikum durchgeführt.

Die einjährige Fachoberschule Technik bietet Schülerinnen und Schülern mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung die Möglichkeit des Erwerbs der Fachhochschulreife. Alle Fachoberschulen mit ihren studien- und berufsbezogenen Bildungsinhalten ermöglichen ein Studium an einer Hochschule.

Zur Erzieherin und zum Erzieher sowie zur Heilerziehungspflegerin und zum Heilerziehungspfleger bilden die dreijährigen Fachschulen für Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege aus.

Facharbeiterinnen und Facharbeiter, die sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit zum Staatlich geprüften Techniker fortbilden und ihr Profil schärfen wollen, können abends die Fachschule Technik mit dem Schwerpunkt “digitale Produktionstechnik” besuchen.

Studierende der Fachschule Wirtschaft im Bereich Kulturmanagement und Absatzwirtschaft erwerben in dem berufsbegleitenden Studiengang den Abschluss: Staatlich geprüfter Betriebswirt.

Die zweijährige schulische Ausbildung zur Kinderpflegerin und zum Kinderpfleger sowie zur Sozialassistentin und zum Sozialassistenten vermittelt neben dem Berufsabschluss auch die Fachoberschulreife und – bei entsprechenden Leistungen – den Q-Vermerk, der zum Besuch der gymnasialen Oberstufe berechtigt. Die fachliche Qualifikation zur Kindertagespflege bzw. Alltagsbegleitung kann hier ebenfalls erworben werden.

Durch den erfolgreichen Besuch der einjährigen Berufsfachschule für Ernährungs- und Versorgungsmanagement sowie der einjährigen Berufsfachschule für Technik/Naturwissenschaften oder Wirtschaft (Handelsschule) erlangen die Schülerinnen und Schüler nicht nur berufliche Grundkenntnisse, sondern auch die Fachoberschulreife und – bei entsprechenden Leistungen – den Q-Vermerk. Schülern mit einem Hauptschulabschluss nach Klasse 9 wird nach dem erfolgreichen Abschluss der einjährigen Berufsfachschule der Hauptschulabschluss nach Klasse 10a erteilt.

Der Bildungsgang Ausbildungsvorbereitung im Fachbereich Gesundheit/Erziehung, Soziales und Wirtschaft ist eine Vollzeitschulform, die darauf abzielt, auf Weisung und unter Aufsicht von Fachkräften in sozialen Einrichtungen (z.B. Kindertagesstätten, Familienzentren, Seniorenheimen, Einrichtungen der Eingliederungshilfe), grundlegende sozialpflegerische und hauswirtschaftliche Tätigkeiten ausüben zu können. Es besteht die Möglichkeit, einen dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Abschluss zu erwerben.

Das Schulleitungsteam steht allen Interessierten gern an den Informationsnachmittagen zur individuellen Beratung zur Verfügung.

Mai
22
Fr
2020
Beweglicher Ferientag
Mai 22 ganztägig
Jun
2
Di
2020
Ferientag
Jun 2 ganztägig
Jun
3
Mi
2020
Beweglicher Ferientag
Jun 3 ganztägig
Jun
12
Fr
2020
Beweglicher Ferientag
Jun 12 ganztägig
Jun
20
Sa
2020
Extratermin für den Englischkurs (FOR)
Jun 20 um 9:00 – 14:00
Jul
2
Do
2020
Informationsveranstaltung zum Studiengang Fachschule für Wirtschaft am Berufskolleg Kreis Höxter als ONLINE-LIVE-EVENT – seien Sie LIVE via Internet dabei!
Jul 2 um 19:00 – 20:00

 

Mit einem Fachschulstudium am Berufskolleg Kreis Höxter mit dem Schwerpunkt Absatzwirtschaft (Marketing) wird berufsbegleitend und praxisorientiert der qualifizierte Abschluss „Staatlich geprüfte Betriebswirtin“ bzw. „Staatlich geprüfter Betriebswirt“ erworben. Ziel dieses Bildungsgangs ist es, notwendige Kompetenzen zur Übernahme von betrieblichen Führungsaufgaben und verantwortliche Tätigkeiten im Unternehmen zu entwickeln. Für Interessierte findet am Donnerstag, 02.07.2020 um 19.00 Uhr eine Online-Informationsveranstaltung statt.  Der Bildungsgangleiter Marc-Alexander Gregor und der Bildungsgangkoordinator Thorsten Schäfer sowie weitere Kolleginnen und Kollegen informieren über den Bildungsgang Fachschule für Wirtschaft am Berufskolleg Kreis Höxter.

In einem modernen, anschaulichen, IT- und mediengestützten Fachunterricht werden in einer dreieinhalbjährigen berufsbegleitenden Weiterbildung die notwendigen Handlungskompetenzen vermittelt, um den Bildungsgang erfolgreich abzuschließen. Nach einem bestandenen Examen darf man die Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Betriebswirtin bzw. staatlich geprüfte Betriebswirt“ führen. Dieser Abschluss ist nach dem Deutschen Qualifikationsrahmen (DQR) der gleichen Niveaustufe zugeordnet wie ein Bachelor-Abschluss. Zusätzlich erwirbt man den Ausbilderschein IHK (AdA nach AEVO). Durch Zusatzunterricht kann darüber hinaus die Fachhochschulreife erworben werden.

Der Studiengang wendet sich primär an Fachkräfte mit abgeschlossener Berufsausbildung aus dem kaufmännischen Bereich. Durch Kooperationsvereinbarungen mit anderen Bildungsträgern ist es möglich, parallel zum Fachschulabschluss auch den Bachelorabschluss zu erwerben.

Mit Beginn des Schuljahres 2019/20 wurde das sogenannte BYOD-Konzept (Bring Your Own Device) einführt. Das bedeutet, dass die Studierenden im Unterricht ihre eigenen Tablets bzw. Notebooks für Präsentationen, Recherchen, Rechenoperationen, Kommunikation und vieles mehr einsetzen. Während des Besuchs des Bildungsgangs wird allen Studierenden ein Microsoft Office 365 –Account und ein W-LAN-Zugang im Schulgebäude kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Informationsveranstaltung ist so konzipiert, dass auch ein persönlicher Austausch mit derzeitigen und ehemaligen Studierenden dieses Bildungsganges via Chat möglich ist. Nutzen Sie die Gelegenheit zu intensivem und informativem Austausch mit Lehrenden und Lernenden.

Der nächste Studiendurchgang startet am 13. August 2020 direkt nach den Sommerferien.

Anmeldungen zum nächsten Fachschulstart sind bis zum 10. Juli 2020 jederzeit möglich. Die Anmeldung erfolgt online über die Schulhomepage (bkhx.de). Hier finden Sie auch weitere Informationen zu diesem Bildungsgang. Über den folgenden Link erhalten Sie den direkten Zugang zum Online-Live-Event: fsw-live.bkhx.de