header_aktivitaeten

Fachschule für Wirtschaft: Kultur trifft Wirtschaft – Theorie trifft Praxis

Am letzten Präsenzwochenende haben einige Studierende der Fachschule für Wirtschaft mit dem Schwerpunkt Kulturmanagement mal wieder die gelernte Theorie in der gelebten Praxis kennengelernt. Neben dem samstäglichen Unterricht am Vor- und frühen Nachmittag hatte Nadine Kohlbrock als Koordinatorin traditionell einen abwechselungsreichen Nachmittag und Abend organisiert.

Der Besuch der Kulturgemeinschaft Beverungen (https://www.kulturgemeinschaft-beverungen.de/) in der Stadthalle Beverungen bescherte den Studierenden zunächst einen lebhaften Einblick in das Management von Kulturbetrieben. Ilse und Karl-Günter Marquardt berichteten aus fast dreißig Jahren Erfahrung mit diversen Künstlern – mal lustig, mal tragisch, mal komisch, mal persönlich. Die äußerst engagierten, offenen und herzlichen Eheleute haben unseren Studierenden darüber hinaus viel für die Arbeit in NPOs mitgegeben: Personalplanung von Ehremamtlern, Finanzierung von Projekten, Kooperationen mit öffentlichen Stellen, Event-Marketing, Einkauf von Bühnenstücken usw. Schließlich durfte auch der Blick hinter die Kulissen nicht fehlen, wo die Vorbereitungen für das Musical Phantom der Oper schon auf Hochtouren liefen. Neben Volker Faltin und vielen anderen Ehrenamtlern, die sich um die Bewirtung, die technischen Details vor, hinter und auf der Bühne, die Organisation des Einlass‘ und natürlich auch das Wohlbefinden der Künstler bemühten, waren schon am Nachmittag viele helfende Hände aktiv, um den Abend für die Besucher des Musicals zu einem unvergesslichen Erlebnis werden zu lassen – das hat alle sehr beeindruckt.

Nach einem sehr leckeren gemeinsamen Essen in der nahe gelegenen Burg Beverungen war es endlich soweit: wir waren Gäste beim erfolgreichsten Musical aller Zeiten in Beverungen – dem Phantom der Oper. Die Originalproduktion von Sasson/Sautter mit der weltweit gefeierten Bostoner Sopranistin und Echo Klassik Preisträgerin Deborah Sasson, die ihre Abschiedstournee in der Rolle der Christine feiert, und Deutschlands Musicalstar Nummer 1, Uwe Kröger, stellte die zwischen zwei faszinierenden Männern hin und her gerissen Christine in den Mittelpunkt. Das spektakuläre Bühnenbild, das vom Zusammenspiel von effektvollen, dreidimensionalen Videoprojektionen und von grandiosen Bühnenelementen lebt, stellte den dramatischen Sturz des Lüsters, das geheimnisvolle Stelldichein auf dem Dach der Oper, die unterirdische Bootsfahrt, die unheimliche Begegnung auf dem Friedhof und die furchterregende Unterwelt der Oper äußerst plastisch dar und beeindruckte neben den Autoren sehr. Daneben wirkte ein großes Ensemble ausgewählter Sänger, Tänzer und Schauspieler aus dem deutschsprachigen Raum mit, welches von einem 18köpfigen Live-Orchester begleitet wurde. Gegen 23 Uhr war die beeindruckende Vorstellung beendet und alle gingen nach einem langen, aber dennoch erlebnisreichen, tollen Tag auseinander.

Alles in allem war unser Zusammentreffen wieder ein tolles Ereignis, was uns diesmal das aktive kulturelle Leben in Beverungen und das umfassende Angebot der Kulturgemeinschaft Beverungen zum Greifen nah und Kultur für uns erlebbar gemacht hat. Wir freuen uns auf das nächste Wiedersehen am Präsenzwochenende im Mai!

 

Sind Sie auch interessiert an einer berufsbegleitenden, ortsunabhängigen & kostenlosen Qualifizierung zum staalich geprüften Betriebswirt? Dann sind Sie bei uns an der Fachschule für Wirtschaft – Schwerpunkt Kulturmanagement genau richtig! Informieren Sie sich unter https://www.bkhx.de/index.php/wirtschaft/fachschule-fuer-wirtschaft/schwerpunkt-kulturmanagement/  und nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Ihr Ansprechpartner ist Herr Gregor – gregor@bkhx.de Wir freuen uns auf Sie!