header_aktivitaeten

Distanzunterricht mal ohne Probleme

„Echt cool, wie das heute möglich ist zu Hause zu sitzen und trotzdem am Unterricht teilzunehmen! Delia Razlaf aus der Fachoberschule Gesundheit am Berufskolleg Kreis Höxter ist total begeistert: „Und das geht jetzt schon von Anfang an, also seit dem ersten Lockdown im März 2020, dass wir ohne Probleme im Onlineunterricht sitzen. Selbst wenn man aufgrund der Zugehörigkeit zu einer Risikogruppe nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann, wird man einfach online dazugeschaltet und bekommt alle Unterrichtsinhalte mit und verpasst nichts, erklärt uns die Schülerin, die im Sommer 2021 die Fachhochschulreife mit Schwerpunkt Gesundheit erlangen will. Klar also, dass Delia auch im zweiten Lockdown keine Schwierigkeiten hatte sich online zuzuschalten und Unterricht in Echtzeit zu verfolgen.

Bildaufnahme vor Corona (Januar 2020): v.l.: Delia Razlaf, Celina Weiß, Mayra Boeller

Derweil viele andere Schulen auch nach elf Monaten Corona immer noch keine geeigneten Lösungen für das Lernen daheim gefunden haben, zeigt sich das Berufskolleg Kreis Höxter modern, schülerorientiert und technisch auf dem neuesten Stand. Mit Highspeed-Internet gibt es kein Ruckeln, keine Verzögerungen. Alle können mitmachen, egal, ob sie einen Superrechner haben oder mit ihrem Handy dabei sind. Auf Bedarf gibt es kostenlos ein Leihgerät der Schule, sollte es mal irgendwo digital hapern oder finanziell eng werden. „Wir müssen uns den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts stellen und können uns nicht hinter grünen Tafeln und Kreide verstecken. Darum haben wir in den letzten Jahren viel in die digitale Infrastruktur des Berufskollegs investiert“, betont Schulleiter Michael Urhahne. Und das zahle sich jetzt aus! Durch die Arbeit mit der Internetplattform „Microsoft Teams“ ist der Schule nicht nur eine hervorragende Vernetzung von Lehrenden und Lernenden gelungen. Auch bereitet es super auf das Berufsleben vor, denn 80% aller Industriebetriebe und größeren sozialen Einrichtungen arbeiten mittlerweile mit diesem Programm. Das BKHX in Brakel und Höxter ist Referenzschule von Microsoft und hat auch deshalb einen entscheidenden Vorsprung vor vielen anderen schulischen Institutionen. Das weiß auch die Lehrerschaft des BKHX zu schätzen, denn durch die neu geschaffenen Strukturen sind ganz neue und kreative Lern- und Lehrmethoden möglich geworden und kann damit bei Bedarf ohne Lernverlust von Präsenz- in den Distanzunterricht wechseln. So blickt Delia Razlaf mit ihren Mitschülerinnen Celina Weiß und Mayra Boeller ganz gelassen auf die nächsten Monate, in dem ihr Abschluss in Gesundheit bevorsteht, weil das BKHX nicht nur von digitalen, modernen Lernmethoden spricht, sondern diese auch schon seit langem in Unterricht und Lehrplan integriert hat.