Coronavirus

Wiederaufnahme des Unterrichts

Ab dem 11. Mai 2020 werden wir entsprechend der vorhandenen sowie nun nach und nach freiwerdenden Kapazitäten an unserem Berufskolleg die Unterrichtsangebote auf weitere Klassen ausweiten. Informationen zu den genauen Modalitäten erhalten die Schülerinnen und Schüler, die Auszubildenden sowie die Ausbildungsbetriebe zeitnah über die entsprechenden Klassenleitungen.

Für Unterricht, der noch nicht in Präsenzphasen angeboten werden kann, werden weiterhin Aufgaben und Online-Angebote durch die Fachlehrer bereitgestellt.

Seit Donnerstag, 23.04.2020 wird Päsenzunterricht für Schülerinnen und Schüler aus den Abschlussklassen der Vollzeitbildungsgänge (Berufliches Gymnasium, Fachschulen des Sozialwesens, Fachoberschulen Gesundheit und Soziales, Gestaltung und Technik, Höhere Berufsfachschulen für Wirtschaft, Elektro- und Informationstechnik, Berufsfachschule für Sozialassistenz und Kinderpflege, einjährige Berufsfachschulen Technik/ Naturwissenschaften, Ernährung und Versorgungsmanagement, Wirtschaft und die Ausbildungsvorbereitung) und den Abschlussklassen der Berufsschulen angeboten. Den Schülerinnen und Schülern werden prüfungsvorbereitende Aufgaben sowie die Vorbereitung auf ihre Abschlüsse angeboten. Diese Unterrichsangebote enden mit den Abschlussprüfungen.

Die Teilnahme am Unterricht und den anderen damit im Zusammenhang stehenden schulischen Veranstaltungen ist verpflichtend. Lediglich die Teilnahme an Lernangeboten in den jeweiligen Prüfungsfächern zur Vorbereitung auf die Abiturprüfungen ist freiwillig.

Die Schülerinnen und Schüler werden gebeten, vorhandenen Mundschutz mitzubringen. Für Schülerinnen und Schüler, die keinen Mundschutz besitzen, kann seitens der Schule eine einmalig benutzbare Schutzmaske zur Verfügung gestellt werden.

Schülerinnen und Schüler, die mit Bus oder Bahn des ÖPNV anreisen, beachten bitte die Hinweise des Ministerium für Verkehr und Gesundheit u.a. Verantwortlicher zum  Verhalten im Schulbus und nach Ankunft in der Schule.

Aus gegebenem Anlass werden die Lerngruppen aufgeteilt. Der Plan mit den Einteilungen der Gruppen, der Zeiten und der sie betreuenden Lehrkräfte wird den Abschlussklassen über ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer mitgeteilt. Schülerinnen und Schüler können den aktuellen Unterrichtsplan auch über die Stundenplan-App einsehen. Des Weiteren werden die Klassen über die Prüfungsmodalitäten auf dem Laufenden gehalten.


Für alle anderen Schülerinnen und Schüler werden ab Montag, 20.04.2020 weiterhin durch die Fachlehrer über die bekannten Plattformen Inhalte für das Lernen auf Distanz angeboten. Gute Leistungen, die während des Lernens auf Distanz erbracht worden sind und noch erbracht werden, werden zur Kenntnis genommen und können in die Abschlussnote im Rahmen der Sonstigen Leistungen im Unterricht miteinfließen.

Erreichbarkeit und Öffnungszeiten

Unsere Schulbüros in Brakel und auch in Höxter sind erreichbar. Es wird gebeten, zu prüfen, ob Anliegen telefonisch oder per E-Mail geklärt werden können. Bei gewünschten Vorsprachen bitten wir um eine telefonische Terminvereinbarung.

Die Beratungslehrerinnen und Beratungslehrer sowie Schulsozialarbeiter und eine Schulsozialarbeiterin stehen an beiden Schulstandorten als Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler (aber auch für Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern oder Erziehungsberechtigte) in besonderen Lebenssituationen und bei persönlichen, schulischen, beruflichen oder familiären Problemen zur Seite. mehr

Voraussichtliche Prüfungstermine

Die Abiturprüfungen beginnen am 12. Mai 2020, die Prüfungen zur Erlangung der Fachhochschulreife beginnen am 18. Mai 2020.
Die Berufsabschlussprüfungen starten am 27. April 2020.
Informationen zum Ablauf der Prüfungen und die genauen Prüfungstermine erhalten die Absolventen von den jeweiligen Klassenlehrern.

Bereitstellung von Lernmaterial

Alle Schülerinnen und Schüler melden sich über ihren schulischen Office365 Zugang an, um die Ihnen zur Verfügung gestellten Aufgaben bearbeiten zu können und aktuelle Informationen per E-Mail abzurufen.

Praktika

Praktika im Zusammenhang mit Bildungsgängen der Berufskollegs (z.B. Berufsfachschule, höhere Berufsfachschule, Ausbildungsvorbereitung) sind nicht mehr zu absolvieren, solange der Unterrichtsbetrieb ruht.

Praktika im Zusammenhang mit Bildungsgängen der Fachschule und der Fachoberschule (Klasse 11), für die Anstellungsverträge zwischen Schülerinnen und Schülern und Trägern/ Betrieben bestehen, sind von den Schülerinnen und Schülern zu absolvieren, wenn dies auf Grundlage der Gegebenheiten des jeweiligen Betriebs bzw. der jeweiligen Praktikumsstelle vor Ort möglich ist.

Wenn das Absolvieren nicht möglich ist, werden den Schülerinnen und Schülern durch die nicht vollständig absolvierten Praktika keine Nachteile entstehen.

Aktuelle Informationen vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes NRW in Verbindung mit dem Coronavirus.