header_aktivitaeten

#missingtype – Erst wenn´s fehlt, fällt´s auf…

1. Schul-Blutspende am Berufskolleg Kreis Höxter

Täglich werden in Deutschland 15.000 Blutkonserven benötigt. Jeder von uns kann in die Situation kommen, eine Bluttransfusion zu benötigen.

Um junge Menschen für das Thema Blutspende zu sensibilisieren, hat das Gesundheitsteam des Berufskollegs Kreis Höxter erstmals eine Schul-Blutspendenaktion organisiert. In Kooperation mit dem DRK-Blutspendedienst West und dem DRK Ortsverein Brakel wurde die Aktion in der Aula des Berufskollegs Kreis Höxter durchgeführt.

Um Leben zu retten hat sich selbstverständlich auch Michael Urhahne, Schulleiter des Berufskollegs Kreis Höxter, die Zeit genommen, einen halben Liter Blut zu spenden. Seinem Vorbild folgten an diesem Tag 78 Schülerinnen und Schülern bzw. Lehrerinnen und Lehrer.

Für alle Erstspender/innen lohnte sich die Spende gleich in doppelter Hinsicht. Der Ortsverein des DRK Brakel hielt noch eine besondere Überraschung für die Blutspender/innen bereit: sie bekamen einen Gutschein zum Bouldern im DAV Kletterzentrum OWL Brakel geschenkt. Diese wurden vom Kletterzentrum gesponsert und durch Herrn Schrader verteilt.

Michael Urhahne (Schulleiter), Astrid Gödecke, Hannah Sievers und Judith Altmann (Gesundheitsteam), Michael Prautzsch (DRK Blutspendedienst West).
Patrick Eggers (DRK OV Brakel), Martin Schrader (DAV Kletterzentrum), Judith Altmann, Hannah Sievers, Astrid Gödecke (Gesundheitsteam).

Praxistage des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit – Kooperation der Katholischen Hospitalvereinigung Weser-Egge

„Wir wurden herzlich aufgenommen und es waren so viele neue beeindruckende Einblicke in das Berufsfeld Gesundheit“, so eine Schülerin der Klasse GGE1B des Beruflichen Gymnasiums Gesundheit über die Praxistage in Einrichtungen der Katholischem Hospitalvereinigung Weser-Egge (KHWE).
Die 24 Schülerinnen und Schüler sollten einen ersten Einblick in das Gesundheitssystem erhalten und verschiedene Berufe im Gesundheitswesen kennen lernen. Im Bildungszentrum der KHWE in Brakel erhielten sie am ersten Tag Informationen zu den Einrichtungen der Hospitalvereinigung, zu den Ausbildungsberufen Alten- sowie Gesundheits- und Krankenpflege und wurden in rechtliche Grundlagen zur Schweigepflicht und Personalhygiene eingewiesen.
Im Anschluss verbrachten die Jugendlichen vier Tage in einem Krankenhaus, einem Seniorenheim oder ambulanten Pflegedienst der KHWE vor Ort und sammelten dabei vielfältige Eindrücke: Vom Zuschauen bei diagnostischen Maßnahmen wie EKG oder Ultraschalluntersuchungen über die Begleitung bei der Arztvisite bis hin zum Hospitieren bei Operationen.
Die Praxistage endeten mit einer Reflexion im Klassenverband im Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel.
Das Berufskolleg und die Katholische Hospitalvereinigung Weser-Egge (KHWE) sind offiziell Kooperationspartner. Die Zusammenarbeit wurde mit der Unterzeichnung eines Kooperationsvertrages am 3. November 2014 besiegelt.
Die Zusammenarbeit wird im Laufe der gymnasialen Oberstufe weiter fortgeführt durch Vorträge, Besuche der Schülerinnen und Schüler in verschiedenen Fachabteilungen der KHWE und freiwillige Praktika.


Tag der offenen Tür 2018

Am Freitag, 16. November 2018 bieten wir von 15:00 bis 18:00 Uhr einen Einblick in die Arbeit unserer Bildungsgänge und technischen Ausstattungen der Klassenzimmer, Labore und Werkstätten in Höxter und am Samstag,17. November öffnen sich in der Zeit von 10:00 bis 15:00 Uhr die Türen in Brakel. Unsere Schülerinnen und Schüler bereiten interessante und informative Angebote vor. Es entstehen Ausstellungsflächen mit Unterrichtsprojekten, Aktionen und Vorführungen.


Abschied nehmen

Die eigenen Erfahrungen mit Abschiedssituationen waren ein thematischer Baustein des Seminars zur Sterbebegleitung „Den letzten Weg gemeinsam gehen“, das die 13 Studierenden der Klasse FSH O 1B (Fachschule für Heilerziehungspflege, Oberstufe – Berufspraktikum) vom 24. bis zum 28. September 2018 unter Leitung von Renate Große-Bölting und Cornelia Pätzold in der Bildungsstätte St. Bonifatius bei Winterberg absolvierten.

Neben der Auseinandersetzung mit persönlichen Abschieds- und Verlusterfahrungen standen fachliche Themen im Fokus. Zum Beispiel erarbeiteten die angehenden Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger Pflegemaßnahmen anhand einer realen Fallschilderung aus einer Einrichtung der Eingliederungshilfe und lernten Gesprächsführungstechniken kennen, um Klientinnen und Klienten im Sterbe- und Trauerprozess adäquat pflegen und begleiten zu können.

Abends wurde im idyllisch gelegenen Selbstversorgerhaus „Thekla“ gemeinsam gekocht.

Am Freitagmittag hieß es dann auch „Abschied nehmen“, denn die Studierenden werden sich erst im November in einer Blockwoche in der Schule wiedersehen.


Modernes Wundmanagement in der Arztpraxis

Wundbehandlung gehört zum Behandlungsalltag in der Praxis, je nachdem ob es sich um eine chirurgische, akute oder chronische Wunde handelt.

Eine Wundheilung beruht auf der Fähigkeit von Haut- und Körpergeweben, Verletzungen durch körpereigene Reparations- und Regenerationsvorgänge auszugleichen. Nicht immer ist der menschliche Organismus in der Lage ist, Wunden aus eigener Kraft zu heilen. Daher erhielten die Schülerinnen im Bildungsgang der Medizinischen Fachangestellten nun einen Einblick, wie die Wundheilung durch eine gute Wundversorgung zum Positiven hin beeinflusst werden kann.

Frau Kamphues, zertifizierte Wundexpertin ICW und Dipl.-Gesundheitslehrerin referierte in dem Workshop „Modernes Wundmanagement“ über die sachgerechte Versorgung einer chronischen Wunde. Die Teilnehmerinnen erfuhren, wie man die Entstehung einer chronischer Wunden vorbeugt, Wunden erkennt und beschreibt, den Heilungsverlauf positiv beeinflusst, chronische Wunden fachgerecht versorgt und präventive Maßnahmen umsetzt.


Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel vergibt Fachhochschulreife

Insgesamt 129 Absolventinnen und Absolventen haben in diesen Tagen die allgemeine Fachhochschulreife erworben und damit die Studierfähigkeit an Fachhochschulen und Gesamthochschulen in ganz Deutschland erlangt.

In einer feierlichen Veranstaltung am 05.07.2018 in der Stadthalle in Brakel wurden ihnen durch den Schulleiter, Oberstudiendirektor Michael Urhahne, die Zeugnisse übergeben.

Im Anschluss an die Zeugnisausgabe wurde noch bis tief in die Abendstunden bei einem Buffet und Musik und Tanz ausgelassen gefeiert.

Die Schülerinnen und Schüler kommen aus den Bildungsgängen

Fachoberschule für Gesundheit und Soziales,

Fachoberschule für Gestaltung,

Fachoberschule Technik,

Berufsfachschule für Informationstechnische Assistenten,

Berufsfachschule für Elektrotechnische Assistenten.

Die Fachhochschulreife haben erworben in der:

Fachoberschule für Gesundheit und Soziales

Klasse 1:

Michelle Außel, Monika Becker, Marlene Büker, Pia Fritzen, Laureen Gräflich, Melissa Harhoff, Björn Heidemann, Marcel Hoppe, Sabrina Husemann, Karolina Kotljarenko, Rebecca Kribbe, Marcella Kuschel, Sophia Lohoff, Charleen Nolte, Lilli Plat, Isabel Schüler, Aylin Ula, Derya Ula, Thia-Tabea Welz, Loreen Wittmann, Luisa Charlotte Wolf, Jasmin Woost

Klasse 2:

Alihan Aslan, Heda Balal, Chiara Behler, Lena Beiermann, Antonia Brüß, Sabrina Derksen, Marvin Hörning, Anton Ingling, Maria Kaufmann, Tobias Klatt, Brendan Lubs, Adelina Robrecht, Jessica Sawatzki, Sinah Trachternach

Klasse 3:

Meltem Acar, Yasmin Aslan, Carla Beine, Monique Brune, Svenja Dellwig, Lea Fricke, Falk Grossek, Melina Hennecke, Denis Kisselev, Cassandra Kliewer, Lea Kosakowski, Laura Kösling, Alischa Lücke, Pia-Marie Schulz, Lennard Schünemann, Anna-Lena Sommer, Lorena Tillmann, Nico Van Wesenbeeck, Sina Marie Werdehausen, Jonas Wiethaup

Klasse 4:

Cilia Attelmann, Hannah Becker, Laura Beckmann, Lea Block, Pia Bömelburg, Jülide Filiz Demirci, Carmen Götz, Miriam Hachmeier, Louisa Höwing, Vanessa Menzel, Maria Mierke, Laura Neumann, Melina Potthast, Patrizia Ritsch, Isabel Schlichter, Tom Schrader, Jana Schulz, Emily Short, Joshua Short, Paula Walbaum, Carolin Wieners, Nicole Zacharias

Fachoberschule für Gestaltung

Lara Beumling, Samuel Echterhoff, Franziska Filmer, Lara Frontzek, Charleen Hamelmann, Nina Horst, Charlotte Kuhrke, Maja Rodenberg, Maike Schulze, Noah Sprock, Milena Trippel, Steffen Ullrich, Yvonne Wecker

Fachoberschule Technik

Rober Cordie, Mathias Fromme, Max Kaiser, Sven Lange, Dennis Schneider, Hendrik Scholle, Kevin Stadermann, Jonas Weper

Berufsfachschule für Informationstechnische Assistenten

Kai Bickmann, Abdullah Bondokji, Nils Fähnrich, Sven Formella, Niklas Götz, Andreas Isaak, Niclas Kersting, Timo Köring, Kevin Kunze, Lukas Meier, Daniel Reiners, Gerd Felix Sünkeler, Adrian Suthold, Alwin Tobie, Michael Ussatis, Marcel Vergin, Jannik Walter, Marco Winnefeld, Kerem Zehir

Berufsfachschule für Elektrotechnische Assistenten

Jan Bober, Mehmet-Can Dönmez, Jakob Ens, Vinzenz Grawe, Oliver Isaak, David Lüke, Moritz Menke, Lukas Niemeier, Leo Wiegand, Anton Wiens

Im Anschluss an die Zeugnisvergabe wurden die Besten der Abschlussklassen von Schulleiter Michael Urhahne mit einem Preis für besondere schulische Leistungen und soziales Engagement ausgezeichnet.

von links nach rechts: Dieter Rauchmann (Abteilungsleiter), Michael Urhahne (Schulleiter), Carmen Götz, Joshua Short, Laureen Gräflich, Lea Kosakowski, Michael Ussatis, Marcel Vergin, Leo Wiegand, Jan Bober, Sven Lange, Rober Cordie

 


Furioser Start in die Gesundheitswoche

Furioser Start in die Gesundheitswoche mit dem Thema „binge eating“

Für die Auftaktveranstaltung der Gesundheitswoche 2018 war es Theresa Berbüsse und Marion Voss als engagierte Lehrerinnen gelungen, das Projekt „Bauchgefühl“ an das Berufskolleg Kreis Höxter nach Brakel zu holen.

In der voll besetzten Aula erlebten die Schülerinnen und Schüler dann auch begeistert die Lesung der Autorin Jana Crämer. In ihrem Buch „Das Mädchen aus der ersten Reihe“ schildert sie authentisch in schonungsloser Offenheit ihr Leben im Griff ihrer Essstörung.

Die einzigartige Atmosphäre in der Aula war aber auch Folge der sehr gelungenen Musikbeiträge, die im Wechsel mit der schonungslosen Darstellung ihrer BINGE-EATING-PROBLEMATIK von der Band (David, Flo, Janik) dargeboten wurden. Die sanften bis rockigen Stücke gefielen den Zuhörern ausgesprochen gut. Und es ist zu erwarten, dass die Konzert-Lesung „bauchgefühl“ noch lange in der Erinnerung aller Zuhörer bleiben wird.



Probe für den Ernstfall

Erfolgreiche Zertifizierung der angehenden Erzieher/innen, Sportlehrer/innen und Schulsanitätsdienstler in der Ersten Hilfe.

Für die angehenden Erzieherinnen und Erzieher wird es in den kommenden Wochen spannend. Innerhalb ihrer Ausbildung am Berufskolleg Kreis Höxter in Brakel stehen die ersten Praxisphasen in den Kindertageseinrichtungen an und für ganz spezielle Situationen wollen die Studierenden der Unterstufen sicher gerüstet sein.

Auch in der Kita ist niemand vor Unfällen gefeit – ein Sturz vom Klettergerüst oder ein Insektenstich im Mund-Rachen-Raum sind ein kleiner Ausschnitt aus einer breiten Palette von Gefahrenmomenten, die sich trotz aller Vorsicht im Alltag in der Kita ergeben können. Darauf sollten die angehenden Erzieherinnen und Erzieher aber fachlich gut vorbereitet sein, um im Ernstfall auch tatsächlich handlungsfähig sein zu können.

Deshalb wurde von der Lehrerin Marion Voss in Kooperation mit dem DRK ein spezieller Lehrgang organisiert. Unter der Leitung von Martin Hoppe wurden so dann auch die speziellen Themenschwerpunkte für eine Erste Hilfe im Kleinkindbereich  angesprochen und praktisch geübt. An diesem Zertifikatskurs nahmen erfolgreich nicht nur die Studierenden der Fachschule für Sozialpädagogik teil, sondern auch die Sportlehrerinnen und –lehrer und die Schulsanitätsdienstler. Im Nachgang wurde allen Beteiligten klar, dass man lebensrettende Maßnahmen gar nicht oft genug üben kann.

Seit Jahren werden deshalb Erste-Hilfe-Kurse am Berufskolleg Kreis Höxter regelmäßig angeboten. So besteht schon traditionell für die gesamte Schulgemeinde die Gelegenheit zum Erwerb von notwendigen Kenntnissen oder auch der Auffrischung lebensrettender Maßnahmen.


Das Jahr 2018 sportlich begrüßen!

So oder so ähnlich lautete die Devise der fünf Lehrer des Berufskollegs Kreis Höxters, die sich am letzten Ferienwochenende zum 41. Jahreswechsellauf direkt am Schulstandort in Brakel getroffen haben. Die Lehrkräfte Blome, Keeve, Kruse und Seltrecht haben die vier Kilometerstrecke absolviert, Disselhoff hat sich auf die bergige Langstrecke mit elf Kilometern und knapp 200 Höhenmetern begeben.

Bei optimalen Bedingungen zeigte das Berufskolleg gute Leistungen, allen voran Thomas Kruse, der sich sogar den ersten Platz in der Gesamtwertung sichern konnte, dicht gefolgt von Markus Keeve mit dem vierten Platz. Nach einem heißen Tee und einer warmen Dusche kann nun das Jahr 2018 auch schulisch beginnen.