header_aktivitaeten

Besuch aus dem Baskenland

Zwei Vertreter der baskischen Bildungsorganisation Tknika, Gorka Baqueriza und Josua Joubert haben das Berufskolleg Kreis Höxter besucht. Tknika entwickelt im Auftrag des baskischen Bildungsministeriums neue, innovative Unterrichtsinhalte im technischen Bereich für baskische berufsbildende Schulen. Dabei werden sowohl neue Technologien in die berufliche Bildung transferiert, als auch die Herausforderung der Digitalisierung angenommen.

Tknika ist ein interessanter Partner für das Berufskolleg Kreis Höxter, da auch am BKHX stets an der Weiterentwicklung der beruflichen Bildung gearbeitet wird, insbesondere in den Schwerpunkten Industrie 4.0 und Digitalisierung. Nach einer Führung durch das Berufskolleg und die Schülerlabore Kom.Tec und Tec4you-lab zeigten sich die Besucher auch sehr beeindruckt von der Ausstattung dem engagierten Lehrerinnen und Lehrern.

Mit dem Ziel einer nachhaltigen Kooperation wurde dann auch folgende Möglichkeiten sondiert:

  1. Zusammenarbeit im Rahmen eines Erasmus+ Austausches von Lehrerinnen und Lehrern des Berufskollegs mit Tknika und baskischen berufsbildenden Schulen zum gegenseiteigen Austausch und zur Weiterbildung
  2. Zusammenarbeit im Rahmen eines Erasmus+ Austausches von Schülerinnen und Schülern des Berufskollegs über Tknika an berufsbildende Schulen im Baskenland.
  3. Bilaterale Projekte mit den Fokus auf der Entwicklung neuer Lerninhalte, innovativer Lernmedien und dem Transfer neuer Technologien in die berufliche Bildung.
v.l.: Josua Joubert Tknika, Gorka Baqueriza Tknika, Dagmar Knies BKHX, Michael Urhahne Leiter BKHX, Nicolas Fiekens BKHX