Fachverkäufer/-in

Bildungsziele / Abschluss

Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsausbildungsgesetz (BBiG). Parallel zur überwiegend praktischen Ausbildung in einem Betrieb erfolgt die dreijährige schulische Ausbildung an festgelegten Unterrichtstagen im Berufskolleg in Brakel .
Die Gesellenprüfung ist in 2 Teile gegliedert. Nach etwa der Hälfte der Ausbildungszeit wird der 1. Teil der Gesellenprüfung abgelegt, in der sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse nachgewiesen werden müssen. Die theoretische und praktische Gesellenprüfung (2. Teil) erfolgt dann am Ende der Ausbildungszeit. Das Berufsschulabschlusszeugnis wird erteilt, wenn die schulischen Anforderungen erreicht worden sind.

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in die Berufsschule ist das Vorliegen eines rechtsgültigen Ausbildungsvertrages, d. h. im Berufskolleg in Brakel werden die Auszubildenden unterrichtet, die eine duale Ausbildung im Ausbildungsberuf Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk (Schwerpunkt Bäckerei) absolvieren. Grundsätzlich wird – wie bei allen anerkannten, nach dem Berufsbildungsgesetz oder der Handwerksordnung geregelten Ausbildungsberufen – keine bestimmte schulische oder berufliche Vorbildung rechtlich vorgeschrieben.

Bildungsinhalte

Die Unterrichtsinhalte der einzelnen Ausbildungsjahre gliedern sich in folgende Lernfelder auf:
Erstes Ausbildungsjahr: 1.1 Unterweisen eines neuen Mitarbeiters/ einer neuen Mitarbeiterin; 1.2 Herstellen einfacher Teige/Massen; 1.3 Gestalten, Werben, Beraten, Verkaufen; 1.4 Herstellen von feinen Backwaren aus Teigen.
Zweites Ausbildungsjahr: 2.1 Verkauf aktiv gestalten; 2.2 Waren kundenorientiert verkaufen; 2.3 Speisen herstellen und anrichten; 2.4 Produkte verkaufsfördernd präsentieren.

Drittes Ausbildungsjahr: 3.1. Besondere Verkaufssituationen gestalten; 3.2 Waren fachlich fundiert verkaufen; 3.3 Gerichte herstellen und anrichten; 3.4. Gerichte und Getränke präsentieren und servieren.
Außer dem fachspezifischen Unterricht werden noch folgende allgemeinbildende Fächer unterrichtet: Deutsch/Kommunikation, Wirtschafts- und Betriebslehre, Politik/Gesellschaftslehre, Religionslehre und Sport/Gesundheitserziehung.

Zusatzqualifikationen

Wer zu Beginn der Ausbildung noch nicht über den Hauptschulabschluss nach Klasse 10 verfügt, erhält diesen zusammen mit dem Berufsschulabschlusszeugnis. Auch die Fachoberschulreife kann als zusätzliche Qualifikation erworben werden, dann ist eine Durchschnittsnote von 3,0 und die erfolgreiche Teilnahme an einem zusätzlichen allgemeinbildenden Kurs im Fach Englisch (Umfang 80 Stunden) erforderlich.

Ansprechpartner

Ludger Onnebrink
onnebrink@bkhx.de

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt i. d. R. im Onlineverfahren. Ebenfalls ist es möglich, dass der Schüler bzw. der Ausbilder die Anmeldung im Schulbüro des Berufskollegs persönlich vornimmt.
Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das:

Berufskolleg Kreis Höxter
Klöckerstraße 10
33034 Brakel
fon 0 52 72-37 25 0
fax 0 52 72-37 25 37
info@bkhx.de
www.bkhx.de

Hier gelangen Sie zur Schüler Anmeldung

Downloads

Flyer als pdf-Datei