Fachoberschule Technik – Metalltechnik

Mit dem Schuljahr 2018/2019 bieten wir einen neuen Bildungsgang an: In 2 Jahren kann die Fachhochschulreife erworben werden. Dieser Bildungsgang bietet eine ideale Alternative für Schülerinnen und Schüler, die nach erfolgreichem Abschluss der Realschule noch unentschlossen sind, welche Richtung sie später einschlagen wollen – eine betriebliche Ausbildung oder ein Studium an einer Fachhochschule.

Im ersten Jahr erhalten sie durch ein mehrmonatiges Praktikum in Betrieben der Metalltechnik sehr gute Einblicke in die berufliche Arbeitswelt. Intensive Kontakte zu Ausbildungsbetrieben können geknüpft werden. Somit besteht die Möglichkeit in einen Ausbildungsberuf zu wechseln oder aber im zweiten Jahr die Klasse 12 mit der Fachhochschulreife als Studienberechtigung abzuschließen.

Wer bereits eine abgeschlossene Berufsausbildung hat, kann sich weiterqualifizieren und in einem Jahr die Fachhochschulreife erwerben.

Bildungsziele/ Abschluss

Die Bildungsgänge der Fachoberschule vermitteln eine erweiterte Allgemeinbildung und eine vertiefte berufliche Fachbildung, die zum Studium an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule befähigen.

Es werden die Voraussetzungen für das Studium und für die Fortbildung im Berufsfeld Metalltechnik geschaffen.  Neben der Vertiefung der Allgemeinbildung wird gezielt auf die Fachhochschule vorbereitet. Somit bekommt die Schulung grundlegender wissenschaftlicher Arbeitsweisen eine besondere Bedeutung. Dazu gehört aber auch, Schülerinnen und Schüler in die Lage zu versetzen, komplexere persönliche, berufliche und gesellschaftliche Lebenssituationen erfolgreich zu bewältigen.

Die Ausbildung endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung, der Fachhochschulreifeprüfung.

Die Fachhochschulreife berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule oder Gesamthochschule im Geltungsbereich des Grundgesetzes.
Über den erfolgreichen Abschluss eröffnet sich neuerdings auch die Möglichkeit der Aufnahme eines Studiums für das Lehramt an Berufskollegs.

Die Ausbildungsdauer beträgt ein Jahr in Vollzeitform.

Aufnahmevoraussetzung

Fachoberschule (Klasse 11)

Voraussetzung für die Aufnahme in die Klasse 11 der Fachoberschule ist die Fachoberschulreife und der Nachweis eines Praktikums. Die praktische Ausbildung erstreckt sich über ein ununterbrochenes Jahr, wobei die Praktikumszeit (unabhängig vom tatsächlichen Verlauf des Schuljahres) immer vom 01.08. bis 31.07. des Folgejahres erfolgt.

  • Hinweise zum Praktikum entnehmen Sie bitte dem Merkblatt zur Durchführung des Praktikums.

Fachoberschule (Klasse 12B)

Fachoberschulreife und eine abgeschlossene Berufsausbildung im Berufsfeld der Metalltechnik oder verwandte Berufe.

Eine mindestens vierjährige einschlägige berufspraktische Tätigkeit wird einer abgeschlossenen Berufsausbildung gleichgesetzt.

Bildungsinhalte

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Berufsbezogener Bereich

  • Maschinenbautechnik
  • Werkstofftechnik
  • Prozess- und Automatisierungstechnik
  • Informationstechnik
  • Mathematik
  • Chemie, Physik oder Biologie
  • Informatik
  • Wirtschaftslehre
  • Englisch

Differenzierungsbereich

  • CAD-Solid works
  • Projektmanagement

Zusatzqualifikationen

Im Rahmen der Ausbildung können folgende Zusatzqualifikationen erworben werden:

  • Cisco Networking Academy
  • Netzwerk Zertifizierung

Ansprechpartner

Hubertus Johlen
johlen@bkhx.de
Christian Kloid
kloidt@bkhx.de
Nicolas Fiekens
fiekens@bkhx.de
schulortbrakel04

Anmeldung

Hier gelangen Sie zur Schüler Anmeldung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das:

Berufskolleg Kreis Höxter
Klöckerstraße 10
33034 Brakel

fon 0 52 72-37 25 0
fax 0 52 72-37 25 37
info@bkhx.de
www.bkhx.de

Downloads

Anmeldeformular als pdf-Datei (Klasse 11)
Anmeldeformular als pdf-Datei (Klasse 12B)
Flyer als pdf-Datei