Berufsfachschule Ingenieurtechnik

Bildungsziele/ Abschluss

Die zweijährige Höhere Berufsfachschule für Ingenieurtechnik bereitet auf eine Berufsausbildung im Bereich Technik oder auf ein Studium im Bereich der Ingenieurwissenschaften vor. Es vermittelt den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Nach der Absolvierung eines mindestens halbjährigen einschlägigen Praktikums wird die volle Fachhochschulreife zuerkannt. Auf dieses Praktikum können Zeiten vor und während des Besuchs der Berufsfachschule angerechnet werden.

Das Schwerpunktfach Ingenieurtechnik behandelt Teilgebiete aus den Fachbereichen Maschinenbau, Bauingenieurwesen und Elektrotechnik. Es werden Kompetenzen vermittelt, die das selbstständige, fachliche Planen und Arbeiten in umfassenden beruflichen Tätigkeitsfeldern bzw. entsprechenden Studiengängen ermöglichen.

Optional kann im dritten vollzeitschulischen Jahr die Assistentenausbildung mit einer Prüfung zum Maschinenbautechnischen-/ Bautechnischen-/ oder Elektrotechnischen-Assistenten/ Assistentin an einem unserer Partnerberufskollegs absolviert werden.

Die Ausbildung findet in Vollzeitform in der Schule statt. Sie dauert 2 Jahre bei 36 Unterrichtsstunden je Woche.

Aufnahmevoraussetzung

Mittlerer Schulabschluss (Fachoberschulreife) oder die Berechtigung zum Besuch der gymna­sialen Oberstufe (Versetzung aus Jahrgangsstufe 9 in Jahrgangsstufe 10 auf allgemeinbildenden Gymnasien).

Bildungsinhalte

Die Fachrichtung Ingenieurtechik bietet praxisbezogen das Wissen aus folgenden Bereichen:

  • Baustoffe: Beton, Mauerwerk und Holz sowie die damit verbundenen Anforderungen an Bauteile im Wärme-, Schall- und Feuchteschutz
  • Installations-, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik
  • Festigkeits- und Konstruktionslehre
  • Maschinen- und Fertigungstechnik
  • Thermodynamik und Verfahrenstechnik

Die Unterrichtsinhalte werden in modernen Laboren und vernetzten Computerräumen behandelt. Alle Unterrichtsräume sind per Intranet zu einem Gesamtnetzwerk verbunden und verfügen über einen Internetzugang.
Die Unterrichtsinhalte werden weitgehend an Projekten realisiert.

Bei der Umsetzung der Projekte erwarten wir u.a. selbstständiges und partnerschaftliches Arbeiten in Kleingruppen und verantwortungsvollen Umgang mit den zur Verfügung gestellten Gegenständen.

Bestandteil der Ausbildung sind 5 Wochen “externe” Praktika, die zum Teil während der Ferien abgeleistet werden.

Engagierte Schüler können diese Praktika als Sprungbrett für eine spätere Tätigkeit in der Wirtschaft nutzen.

Nach erfolgreichem Abschluss ist ein Einstieg in die Klasse 12 des Gymnasiums mit Schwerpunkt Ingenieurwissenschaften möglich.

Ansprechpartner

Hubertus Johlen
johlen@bkhx.de
schulortbrakel04

Anmeldung

Hier gelangen Sie zur Schüler Anmeldung

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das:

Berufskolleg Kreis Höxter
Klöckerstraße 10
33034 Brakel

fon 0 52 72-37 25 0
fax 0 52 72-37 25 37
info@bkhx.de
www.bkhx.de

Downloads

Anmeldeformular als pdf-Datei
Flyer als pdf-Datei