header_aktivitaeten

Interdisziplinarität für Synergie auf über 2000m im Zillertal

Vom 16. bis 24. Februar machten Schülerinnen und Schüler aus den unterschiedlichsten Bereichen wie Informationstechnische Assistenten, Elektrotechnische Assistenten sowie Berufsschüler der Elektrotechnik des Berufskollegs Kreis Höxter aus Brakel, unter Leitung von Josef Frischemeier und seinen Kollegen Andreas Schuster und Kerstin Seibert, die Skipisten im Zillertal in Tirol ‚unsicher’. Dieser Skischullandheimaufenthalt war für Ski- und Snowboard-Anfänger sowie Fortgeschrittenen ein besonderes Highlight, denn Ausdauer, Kraft und Koordination auf Ski und Snowboard entwickelten bei unseren Schülerinnen und Schülern ein neues Körpergefühl mit hohem Fun-Faktor. Bei exzellenten Schneeverhältnissen freuten sich die Anfänger schon am vierten Tag, die Talabfahrt nach Kaltenbach sowie die Skiroute nach Aschau zu fahren.

Das bewährte Ski- und Snowboardschulungs-Konzept mit umfangreichen Praxiseinheiten im Skigebiet Hochzillertal sorgte schon ab dem für ersten Tag für Skierfolge. Die allabendlichen Theorie- und individuellen Videoanalyse-Module ermöglichten ergänzend Anfängern und Fortgeschrittenen schnelle Entwicklungsmöglichkeiten sowohl auf dem Ski als auch auf dem Snowboard. Zu dem wurden in den abendlichen Modulen FIS-Regeln, Erste Hilfe, Schwungtypen und Materialkunde für Ski- und Snowboard vermittelt.

Berufsfeldübergreifende Netzwerkarbeit wird in solchen Projektwochen gelebt, um Synergien für die berufliche Zukunft der Schüler anzulegen. Das Zusammentreffen von Vollzeit und dualer Berufsausbildung öffnete neue berufliche Perspektiven. Interdisziplinarität ist in vielen innovativen Wirtschaftszweigen ein wesentliches Werkzeug um Zukunftsvisionen zu realisieren und mit Leben zu füllen. Unser besonderer Dank gilt der großzügigen Unterstützung des Fördervereins des Kreisberufskollegs Brakel.

Statements der Schülerinnen und Schüler …

„Viel Spaß und Action im Zillertal“, Philipp Koch, Elektrotechnischer Assistent – Mittelstufe

„Eine Fahrt mit großen Bemühungen der Lehrer, aus Schleichboardern Carver zu schaffen und aus dem Sauerländer-Hüftenschwinger einen Sport-Carver herauszukitzeln .“, Nina Peter, Elektrotechnische Assistentin – Mittelstufe

„Es hat sehr viel Spaß gemacht. Super Leute! Super Lehrer und man hat noch etwas gelernt!“, Marvin Daniel, Informationstechnischer Assistent – Unterstufe