header_aktivitaeten

Schülerinnen und Schüler spenden für die Aktion „Sterntaler“

Die Idee entstand auf der Busfahrt nach Eastbourne in einem Gespräch zwischen der Lehrerin Hildegard Nutt und Schülerinnen und Schülern der Fachoberschule über die verschiedenen Formen und Ausprägungen von Kissen als gemütliches Reiseaccessoire. Wie wäre es, wenn man selber Kissen und andere Stoffprodukte in Handarbeit gestaltet und herstellt, diese auf dem Tag der offenen Tür verkauft und den Erlös einer gemeinnützigen Organisation spendet?

Kaum war die Gruppe wieder in Brakel angekommen, wurden die Pläne weiter vorangetrieben und in die Tat umgesetzt. In einer Kooperation der Hauswirtschaft und der Fachoberschule wurden viele unterschiedliche Stoffe und weiteres Zubehör von kritischen Schülerinnen und Schülern ausgewählt und bestellt, um in den Herbstferien drei Tage lang mit viel Disziplin und noch mehr Freude zu schneiden, nähen, stopfen und gestalten. Das Ergebnis war beeindruckend: Es entstanden zahlreiche Leseknochen, Utensilos, stylische Stofftaschen, Taschen aus SnapPap sowie Handytaschen in vielen verschiedenen Größen, Farben, Mustern und Stoffarten.

Die Produkte wurden dann am Tag der offenen Tür an einem einladenden Stand neben frisch zubereiteten und herrlich duftenden Konfitüren, Salzen, Ölen, Backmischungen für Cookies, Minikuchen, Keksen und gebrannten Mandeln verkauft. Der Erlös dieser Aktion von 750€ sollte nach Ansicht der engagierten Schülerinnen und Schüler aber nicht in die eigene Klassenkasse fließen, sondern an die Aktion „Sterntaler“ für schwerkranke Kinder gespendet werden.

Diese Aktion, darüber waren sich alle Beteiligten einig, sollte nicht einmalig bleiben und so entstehen bereits neue Pläne für zukünftige Projekte.