Programme

ERASMUS+ (COMENIUS)

„Das Folgeprogramm zum EU-Programm für lebenslanges Lernen (2014 bis 2020) ist mit einem Budget in Höhe von 14,7 Mrd. Euro ausgestattet. Es soll Kompetenzen und Beschäftigungsfähigkeit verbessern und die Modernisierung der Systeme der allgemeinen und beruflichen Bildung und der Jugendarbeit voranbringen. Im schulischen Bereich werden Mobilitäten und Austausch von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Bildungsfachleuten sowie strategische Partnerschaften von Bildungseinrichtungen gefördert. Die Nationale Agentur im PAD setzt in Deutschland das Programm im Schulbereich um.“
(www.kmk-pad.org/nc/programme/erasmus.html)

LEONARDO DA VINCI ist das Programm der Europäischen Union für die Zusammenarbeit in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Es ist benannt nach dem italienischen Universalgenie der Renaissance. […] Das Programm unterstützt und ergänzt die Berufsbildungspolitik der teilnehmenden Staaten.“
(www.lebenslanges-lernen.eu/leonardo_da_vinci_4.html)
Da sich das Programm vornehmlich an die berufliche Bildung richtet ist es vielfach der Ausgangspunkt für mögliche Austausche der Schüler und Schülerinnen bzw. der Auszubildenden am Kreisberufskolleg Brakel.

eTwinning

Das Kreisberufskolleg ist Mitglied der Community von eTwinning und möchte über diese Plattform neue Kontakte mit anderen europäischen Schulen knüpfen und Projekte durchführen. (www.etwinning.de)

Let’s go azubi

ist eine bundesweite Initiative des Handwerks zur Förderung von Auslandsaufenthalten in der handwerklichen Ausbildung. Sie wird unterstützt von den regionalen Handwerkskammern und der Europäischen Union. Unter diesem Titel verbergen sich auch Zusatzqualifikationen, wie z.B. der Europaassistent im Handwerk, der Auszubildenden das Tor zu Europa öffnen soll.
(www.letsgoazubi.de)