Bankkaufmann/Bankkauffrau

Bildungsziele/Abschlüsse

Bankkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen von Kreditinstituten sowie bei Versicherungen oder Immobilienhändlern tätig. Sie verfügen über ein breites berufsbezogenes Grundwissen, um bankwirtschaftliche Aufgabenstellungen wie Geldanlage, Kredite, Baufinanzierungen, Versicherungen selbstständig, kooperativ und qualitätsbewusst zu bearbeiten. Sie besitzen ein berufsübergreifendes rechtliches und wirtschaftliches Grundwissen, um gesellschaftliche, ökologische und soziale Zusammenhänge zu erkennen. Im Umgang mit Kundinnen oder Kunden entwickeln sie Einfühlungsvermögen in deren Situation, um in angemessener Form zu kommunizieren und den individuellen Bedürfnissen der Kunden entsprechende Produkte anzubieten.

Die wichtigsten Voraussetzungen, die Sie mitbringen sollten oder in der Ausbildung erwerben werden, sind

  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Engagement
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Kreativität
  • Flexibilität
  • Mobilität
  • Interesse an der Wirtschaft und an Finanzgeschäften
  • Teamorientierung
  • Entscheidungsfähigkeit
  • kompetente Fachkenntnis
  • Verhandlungsgeschick
  • Vertriebs- und Verkaufsorientierung

BERUFSSCHULZEITEN
Die duale Ausbildung zum Bankkaufmann/Bankkauffrau dauert 2,5 Jahre. Sie beginnt zum 1. August. Die Auszubildenden besuchen das Berufskolleg Höxter in Unterrichtsblöcken von ca. 8 Wochen, wobei die Unter- und Mittelstufe jeweils in zwei Blöcken und die Oberstufe in einem Block unterrichtet werden.

Der Unterricht findet ganztägig statt und umfasst ca. 34 Wochenstunden.

PRÜFUNGEN
Die Zwischenprüfung der IHK wird nach Beginn des zweiten Ausbildungsjahres i.d.R. im September abgelegt. Die Teilnahme ist Zulassungskriterium für die spätere Abschlussprüfung. Die Zwischenprüfung erstreckt sich auf die im ersten Ausbildungsjahr erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten entsprechend dem Rahmenlehrplan und der Verordnung über die Berufsausbildung zum Bankkaufmann/Bankkauffrau.

Die schriftliche Abschlussprüfung der IHK findet im 3. Ausbildungsjahr im November statt und gliedert sich in die drei Bereiche „Bankwirtschaft“ (150 Minuten), „Rechnungswesen und Steuerung“ (90 Minuten) und „Wirtschafts- und Sozialkunde“ (90 Minuten).

Die mündliche Prüfung findet im Prüfungsfach „Kundenberatung“ im Januar statt.

Aufnahmevoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme in die Berufsschule ist das Vorliegen eines rechtsgültigen Ausbildungsvertrages.

Die schulische Voraussetzung für den Abschluss eines Ausbildungsvertrages zum Bankkaufmann/zur Bankkauffrau ist der Sekundarabschluss 1 – Fachoberschulreife.
Die Chancen für einen Ausbildungsplatz erhöhen sich nach erfolgreichem Abschluss der Höheren Handelsschule sowie der Allgemeinen Hochschulreife.

Bildungsinhalte

UNTERRICHTSFÄCHER

Berufsbezogener Bereich

  • Allgemeine Wirtschaftslehre
  • Bankbetriebslehre
  • Rechnungswesen
  • Wirtschaftsinformatik

Berufsübergreifender Bereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Religionslehre
  • Sport/Gesundheitsförderung
  • Politik/Gesellschaftslehre

Differenzierungsbereich

  • Englisch
  • Steuern in der Anlageberatung

LF1: Privates und betriebliches Handeln am rechtlichen Bezugsrahmen ausrichten (Unterstufe)
LF2: Konten führen (Unterstufe)
LF3: Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren (Unter- und Mittelstufe)
LF4: Geld- und Vermögensanlagen anbieten (Unter- und Mittelstufe)
LF5: Besondere Finanzinstrumente anbieten und über Steuern informieren (Mittelstufe)
LF6: Modelle für Marktentscheidungen nutzen (Mittelstufe)
LF7: Privatkredite bearbeiten (Mittelstufe)
LF8: Kosten und Erlöse ermitteln und beeinflussen (Mittelstufe)
LF9: Dokumentierte Unternehmensleistungen auswerten (Oberstufe)
LF 10: Baufinanzierungen und Firmenkredite bearbeiten (Mittel- und Oberstufe)
LF 11: Auslandsgeschäfte abwickeln (Oberstufe)
LF 12: Einflüsse der Wirtschaftspolitik beurteilen (Mittel- und Oberstufe)

HINWEISE ZU DEN LERNFELDERN
Allgemeine Wirtschaftslehre
Die Lernfelder 1, 6 und 12 sind dem Fach Allgemeine Wirtschaftslehre zugeordnet. Die Tätigkeit der Bankkauffrau/des Bankkaufmannes ist eingebunden in einen rechtlichen und volkswirtschaftlichen Bezugsrahmen.

Bankbetriebslehre
Im Fach Bankbetriebslehre sind die Lernfelder 2, 4, 5, 7, 10 und 11 zusammengefasst, in denen die berufliche Handlungskompetenz für eine qualifizierte und am jeweiligen individuellen Bedarf orientierte Beratung sowie für eine sachgerechte Bearbeitung bankbetrieblicher Vorgänge erworben wird. Die Lernfelder enthalten Aufgabenstellungen des Berufs und orientieren sich an den betrieblichen Geschäftsprozessen sowie an den Produkten der Kreditinstitute.

Rechnungswesen/Controlling
Im Fach Rechnungswesen/Controlling sind die Lernfelder 3, 8 und 9 zusammengefasst, in denen Kompetenzen zur Erfassung und Dokumentation von Unternehmensleistungen sowie zur Beurteilung der Vermögenslage erworben werden. Die Auswertung und Interpretation dieser Daten bilden die Grundlage für betriebswirtschaftliche und geschäftspolitische Entscheidungen.

ZUSATZANGEBOT
Als Europaschule bietet das Berufskolleg Höxter folgende Zusatzangebote/Zusatzqualifikationen an:

  • Erwerb des Europäischen Computer-Führerscheins (ECDL)
  • Teilnahme am internationalen Sprachtest TOEIC
  • Auslandsaufenthalte von Auszubildenden mit dem EU-Programm „Leonardo da Vinci“ – Fit für Europa (in Absprache mit dem Ausbildungsbetrieb)

In der Fachschule für Wirtschaft können Sie in 7 Semestern ein berufsbegleitendes Abendstudium mit dem Abschluss „Staatlich geprüfter Betriebswirt“ absolvieren.
Parallel dazu ist der Abschluss „Bachelor“ an der PFH Göttingen möglich.

Ansprechpartner

Helmut Schäfer
schaeferh@bkhx.de
Dirk Borchert
borchert@bkhx.de
Im Flor 35
37671 Höxter
Telefon 05271 / 9725-0
Fax: 05271 / 9725-99
schulorthoexter04

Anmeldung

Die Anmeldung zum Bildungsgang erfolgt online. Eine schriftliche Anmeldung bis Ende Februar (Anmeldevordruck der Schule, schriftliche Einwilligung der Erziehungsberechtigten, Halbjahreszeugnis bzw. Nachweis der Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk, Lebenslauf) ist zusätzlich erforderlich.

Hier gelangen Sie zur Schüler Anmeldung

Downloads

Flyer als PDF-Datei


Blockzeiten der Bankfachklassen