header_aktivitaeten

Berufskolleg initiiert Kooperation mit Linzer Bildungsinstitut für Reggio-Pädagogik

Europa ist in aller Munde. Der Realisierung dieses europäischen Gedankens stellt sich auch das Berufskolleg Kreis Höxter. Die Fachschulen des Sozialwesens in Brakel erstreben eine konzeptionelle Weiterentwicklung ihrer bisherigen Erasmus-Aktivität in Norwegen. In diesem Sinne führten die Lehrerinnen Marion Voss und Verena Becker erste erfolgreiche Kooperationsgespräche mit der österreichischen Repräsentantin des Fachverbandes ReggioBildung Frau Barbara Moser aus Linz, um zukünftig den angehenden Erziehern/innen und Heilerziehungspfleger/innen des Berufskollegs die Möglichkeit zur praktischen Anwendung der Reggio-Pädagogik zu eröffnen.

Als Inspirationsquelle dieses Ansatzes dient die Reggio-Philosophie, welche das Kind in den Mittelpunkt stellt. In der Begegnung mit Kindern und Erwachsenen ist eine gerechte, partizipative und inklusive Bildung zentraler Leitgedanke und Handlungsprinzip.

Wie können nun die Studierenden der Fachschulen davon profitieren?

Geplant ist ein ca. 3-wöchiger Aufenthalt im Linzer Institut für Reggio-Pädagogik, die ein Atelier zur künstlerischen und kulturellen Bildung mit Kindern,- und Elterngruppen unterhält. Hier können die Studierenden die Leitidee dieses Pädagogischen Ansatzes in der Praxis erleben.

Frau Moser freut sich darauf, die Studierenden des Berufskollegs aus Brakel zukünftig im Sinne der Reggio-Pädagogik in Linz zu betreuen.

„ Wir sind zuversichtlich, dass sich aus dieser Kooperation weitere Möglichkeiten für die Fachschulen des Sozialwesens in Brakel ergeben. Konkrete Projekte, wie z. B. eine pädagogische Fachtagung sind angedacht, “ so die verantwortlichen Lehrerinnen des Berufskollegs.

Die Kolleginnen Verena Becker und Marion Voss mit der
Repräsentantin des Fachverbandes ReggioBildung Frau Barbara Moser